Herzlich willkommen

auf der Internetseite des Dohnaer Sportpokals.

 

FAIR - AKTIV - ERLEBNISREICH
DER REGION VERBUNDEN

 

 


 

 

Neuer Sportpokalflyer:

 

 

 

Vielseitigkeitswettkampfserie:

  • Dohnaer Adventslauf
  • Heidenauer Neujahrslauf
  • Offene Sächsische Meisterschaft   Mensch ärgere Dich nicht® Spiel
  • Heidenauer Citylauf
  • Wilischlauf
  • Blütenfestlauf
  • Müglitztallauf
  • Heidenauer Paarschwimmen
  • Heidenauer Paarlauf

 

 

 

Sportpokalflyer 2019

 

Dohna, 12.01.2019,

 

Felix Kretschmer gewinnt die 5. Sächsische Meisterschaft im „Mensch ärgere Dich nicht“ Spiel

 

Am 12.01.2019 fand die 5. Offene Sächsische Meisterschaft im „Mensch ärgere Dich nicht“ Spiel in Dohna statt. Das Turnier ist Bestandteil der Vielseitigkeitswettkampfserie „Dohnaer Sportpokals“ 2019. 161 Teilnehmer, davon 32 Junioren, nahmen in diesem Jahr an der Meisterschaft teil.

 

Vor dem eigentlichen Turnier trafen sich 28 Läuferinnen und Läufer zum Konzentrationslauf.

 

Konzentrationslauf 2019

 

Sie verinnerlichten den Slogan „Laufen einmal anders“, erst der Lauf auf der traditionellen Müglitztallaufrunde und dann das Bewegen des Läufers (offizieller Name der Spielfigur) über das Spielfeld.

Nach dem Lauf gab es eine kulinarische Stärkung um mit neuer Energie die Läufer schnell und sicher über das Spielfeld zu bewegen und in das Ziel zu bringen. Danke an dieser Stelle an Roland Schreiber, Sportpokalsieger 2018, für die gelungene Überraschung. Erstmals wurde der "Dohnaer Sportpokaleierkuchen" serviert.

Sportpokaleierkuchen

Die Sportler machten auch beim Spielen keine schlechte Figur, Annett Eulenberger schaffte es bis in das Finale und Edelgard Palfi, Ute Baldauf und Claudia Ratke gewannen als Sportpokalsiegerinnenteam die Firmenwertung.

 

 

Spielort der Meisterschaft waren die Räumlichkeiten der „Marie-Curie“ Schule in Dohna. Gespielt wurde um den Wanderpokal der Stadt Dohna. Mit dabei Jens Nowotny, ehemaliger Fußballnationalspieler, der ab diesem Jahr als weiterer Botschafter die Offene Sächsische Meisterschaft im Mensch ärgere Dich nicht Spiel unterstützt.

Jens Nowotny

 

Jens Nowotny spielte zu seiner aktiven Zeit beim Karlsruher SC, Bayer 04 Leverkusen und Dinamo Zagreb. Der Abwehrspieler bestritt 336 Bundesligaspiele und schoss dabei 11 Tore. Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte er 48 Spiele.

 

Nach spannenden 5 Vorrundenspielen und einem packenden Finale, verbunden mit vielen Emotionen, standen die Sieger fest:

Finaleindrück2Finaleindrücke1

 

Erwachsene:

Sächsischer Meister 2019 wurde Felix Kretschmer (30) aus Thiendorf, Platz 2 belegte Denny Eibenstein und Platz 3 erkämpfte sich Marcus Schöne aus Pirna. Den undankbaren Platz 4 erspielte sich Annett Eulenberger aus Dresden. Sie kennt jedoch das Gefühl des Sieges, da sie 2017 die Sächsische Meisterschaft gewann.

 

Sieger Felix Kretschmer war zum ersten Mal in Dohna dabei. Er startete für das MäDn-Team Thiendorf, wo schon seit vielen Jahr das Mensch ärgere Dich Spiel nach den Originalspielregeln gepflegt wird. Die Thiendorfer sind regelmäßig Gast zu diversen Landesmeisterschaften und versuchen bereits seit der ersten Auflage der Sächsischen Landesmeisterschaft den begehrten Wanderpokal der Stadt Dohna nach Thiendorf zu holen. Dieses Mal mit Erfolg.

Felix hat bereits reichlich Turniererfahrung, wurde er doch 2018 Landesmeister im Mensch ärgere Dich nicht Spiel in Berlin und war 2012 bei der Weltmeisterschaft in Wiesloch dabei.

Erstplazierte

im Foto: Sieger bei den 5. Meisterschaften im "Mensch ärgere dich nicht" wurde Felix Kretschmer (30, Mitte mit seinem Pokal, grünes Oberteil) aus Thiendorf. links daneben: Denny Eibenstein (2. Platz), rechts: Marcus Schöne aus Pirna, (3. Platz)

 

Junioren:

Seit der 4. Auflage der offenen Sächsischen Meisterschaften im „Mensch ärgere Dich nicht“ Spiel im Jahre 2018 wird das Kinderturnier als offizielle Juniorenmeisterschaft ausgetragen. Kira Lange aus Heidenau war die erste Siegerin und nahm den neugeschaffenen Wanderpokal in Empfang. Natürlich war sie auch in diesem Jahr am Start. Was keiner für möglich hielt trat ein, erstmals wurde bei den sächsischen Meisterschaften ein Titel verteidigt. Mit einer Ruhe und charmanten Lächeln spielte Kira das Finale und nahm die quirligen Kontrahenten kaum war. Die Titelverteidigung bestätigte die These der Veranstalter, dass neben einer Portion Glück auch Strategie und Taktik bei dem Spiel nach den Originalregeln wichtig sind. Herzlichen Glückwunsch und großen Respekt an Kira Lange.

 

Kira Lange

 

Die Stadt Dohna bedankt sich bei allen Teilnehmern, Sponsoren und Helfern für die gelungene Veranstaltung.